Projektpartner

Das Projekt EDV – einfaches digitales Vergessen ist ein Gemeinschaftsprojekt unter Leitung der esentri AG und gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.


CAS Software
Die CAS Software AG hat sich in den letzten Jahren zum deutschen Marktführer für Kundenbeziehungsmanagement (CRM) im Mittelstand entwickelt. Das 1986 von den heutigen Vorständen Martin Hubschneider und Ludwig Neer in Karlsruhe gegründete Unternehmen beschäftigt heute in der CAS-Gruppe mehr als 500 Mitarbeiter. Über 300.000 Menschen in mehr als 20.000 Unternehmen und Organisationen nutzen heute die Vorteile der Softwarelösungen: Beste Ergonomie, flexible Adaptions- und Integrationsfähigkeit, qualifiziertes Partnernetz, tausendfach praxisbewährt und ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

 

esentri AG
esentri vernetzt mit Begeisterung für führende Technologien Systeme, Prozesse und Menschen. Im Fokus der IT-Beratung liegen Lösungen rund um das Thema Digitalisierung auf Basis modernster Methoden und Technologien. Im hauseigenen duesentrieb Lab werden Innovationen für die digitale Welt erprobt und zum Leben erweckt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Ettlingen bei Karlsruhe, Köln, Nürnberg sowie in der Schweiz.

 

FZI – Forschungszentrum Informatik
Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Es bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und öffentliche Einrichtungen und qualifiziert junge Menschen für eine akademische und wirtschaftliche Karriere oder den Sprung in die Selbstständigkeit.

 

Hochschule Pforzheim
Die Hochschule Pforzheim verbindet Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Recht durch einen interdisziplinären Ansatz. Diese Kombination macht die Hochschule auch zu einem attraktiven Wissenschafts- und Forschungspartner für die regionale und überregionale Wirtschaft, insbesondere im Bereich Usability. Im Verbundprojekt übernimmt die Hochschule die folgenden Schwerpunkte:

  • Analyse von Anforderungen mit besonderem Fokus auf Plattformunabhängigkeit
  • EDV-Multiplattformkonzept zur Integration in verschiedene, über die evaluierten Anwendungsfälle hinausgehende Systemplattformen und Geschäftsprozesse
  • Implementierung von Multiplattform Bibliotheken

Ansprechpartner für das Projekt ist Prof. Dr. Thomas Schuster.

 


Pilotpartner & Multiplikatoren